Notizen aus Lappland

Notizen aus Lappland

Lappland-News: Das Blog

Persönliches vom Polarkreis

Alltägliches, Ärgerliches, Außergewöhnliches. Was so geschieht in den Weiten der nordschwedischen Wälder.

En mer personlig berättelse.

Om livet nära naturen och polcirkeln. Om min hund Tinki. Om vad som händer annars då.

Nachtrag

Augusti 2011Geschrieben von Katja 27 Aug, 2011 14:09

Hier folgt nun eine kleine Zusammenfassung der "Tankar för dagen" auf Deutsch.

Teil 1 ist die kurze Geschichte meiner schwedischen Integration. Von der absoluten Schwedenbegeisterung, dem Versuch, mich komplett zu assimilieren bis zur Ernüchterung und dem Schluss, dass ich wohl stets deutsch-schwedisch bleiben werde. Eine gespaltene Persönlichkeit mit schwedischem Herzen und deutschem Hirn. Integration ja, aber keine Selbstverleugnung.

In Teil 2 beklage ich mangelndes Wissen über die Arten in der Natur. Darüber ist auch in diesem Blog mehrfach zu lesen gewesen.

Teil 3 über die Infantilisierung der Gesellschaft. Wo Kleinkinder Schlipse tragen und Erwachsene wie Robbie Williams im Strampler fotografiert werden. Wo Behördenmitarbeiter bei Fehlentscheidungen, die es in Schweden eigentlich nicht gibt, weil immer die Umstände schuld sind und nie ein Mensch, wo also Behördenmitarbeiter gerne auf jene Umstände hinweisen oder fehlende Handlungspläne. Denn wenn Fall X auftritt, und im Handlungsplan nur die Handhabung von Fall Y beschrieben wird, ist nach schwedischer Logik klar, das niemand für eventuelles Fehlverhalten im Fall X verantwortlich gemacht werden kann.

Es gab aufmunternde Kommentare der schwedischen Hörer, da muss ich fast zum Freuen in den Wald gehen!


Selbstversorgung

Augusti 2011Geschrieben von Katja 27 Aug, 2011 13:59

Mein Auto ist kaputt. Biffft sagt es und sonst nichts. Bis das alles geklärt und repariert ist, versuche ich mich als Selbstversorger. Pilze gibt es ja ausreichend, und guck wie mal süß die Maus auf dem Hof... dass Tinki die noch nicht entdeckt hat...

Keine Sorge, Fliegenpilze und Mäuse werden nicht inner Pfanne landen. Ich habe ja noch Kartoffeln und Steinpilze und der Dorfladen liefert auch frei Haus. Eigentlich gilt der Service ja nur für Rentner und sonstige Pflegebedürftige, nun also auch für mich.

Bilen är trasig. Det säger bara biiiiiffft och ingenting mer. Tills det är repat och fixat försöka jag försörja mig själv. Det finns ju gott om svamp nu och kolla bara musen...att inte Tinki har tagit den än.. Ingen fara, flugsvampen och musen hamnar nog inte i grytan. Jag har ju egna potatisar och affären kör också ut matkassen. Servicen gäller nog mest pensionärerna men nu också mig med trasig bil.

Gedanken

Augusti 2011Geschrieben von Katja 15 Aug, 2011 21:23

Das Denken tut dem Menschen gut, wenn man es nämlich selber tut. Wer hat das nochmal gesagt? War es Wilhelm Busch, der alte Schelm? Das Denken jedenfalls ist mein täglich Brot, denn dafür werde ich meist bezahlt. Am besten lässt es sich draußen denken, wenn nur die Vögel zwitschern und der Wind rauscht. Neulich hat der Schwedische Rundfunk bei mir Gedanken zum Tag bestellt. Nach ein paar gedankenverlorenen Spaziergängen im Wald habe ich die auch geliefert. Morgen früh um 6.50 Uhr werden die zweiten Gedanken zum Tag im Informationsprogramm P1 gesendet, Wiederholung 21.45 Uhr.

http://sverigesradio.se/sida/artikel.aspx?programid=1165&artikel=4585624

Att tänka kan vara bra för människan om man gör det själv, ungefär så sa den tyska skämttecknaren Wilhelm Busch en gång. Att tänka gör jag för att jag få betalt för det. Bäst tycker jag att jag tänker när jag är ute och går. Bara fågelkvitter och vindens brus. Nyss beställde Sveriges Radio tre gånger Tankar för dagen. Efter några tankegånger i skogen har jag levererat. Del 1 sändes i förra veckan, del 2 imorgon och del 3 den 26. augusti, kl 6.50 ochh kl 21.45 i P1.