Notizen aus Lappland

Notizen aus Lappland

Lappland-News: Das Blog

Persönliches vom Polarkreis

Alltägliches, Ärgerliches, Außergewöhnliches. Was so geschieht in den Weiten der nordschwedischen Wälder.

En mer personlig berättelse.

Om livet nära naturen och polcirkeln. Om min hund Tinki. Om vad som händer annars då.

Tipp

BuchGeschrieben von Katja 20 Nov, 2012 10:42

Die skandinavische Queen of Crime (WDR) hat es wieder getan! Jüngst erschienen ist die deutsche Version "Denn die Gier wird euch verderben" des fünften Buches über Rebecka Martinsson (Originaltitel: Till offer åt Molok). Von Stockholm in die triste Provinz gezogen, und immer irgendwie die Katastrophe anziehend, ermittelt Staatsanwältin Martinsson im Fall der mit einer Heugabel erstochenen Sol-Britt, und das in der Nachbarschaft, im Dorf Kurravaara! Der Krimi verwebt geschickt die wahre Geschichte der Stadt Kiruna und ihrem Gründervater Hjalmar Lundbohm mit der fiktiven Mordgeschichte.

Åsa Larsson hat immer Hunde in ihren Lappland-Büchern, oder Wölfe oder im letzten Buch den Bären. Sie ist in Kiruna aufgewachsen und kennt die Menschen hier so gut, dass sie ihnen schreibend ein Denkmal setzt, auf das die Vögel kacken. Mehr sei nicht verraten, denn das Buch verdient, gelesen zu werden!

Nachtrag

BuchGeschrieben von Katja 20 Feb, 2012 14:33

Ein gutes Buch muss man einfach empfehlen: dieses Buch ist ein gutes, und ich habe es wärmstens im Radio Bremen-Buchtipp empfohlen. Erstens, weil es gut geschrieben ist, zweitens, weil es ein Stück Zeitgeschichte schildert und gleichzeitig zeitlos ist. Und drittens, weil es dies nicht in Krimi-Form tut. Schwedens Literatur ist so viel mehr als düstere Krimis!

http://www.radiobremen.de/funkhauseuropa/serien/buchtipp/buchtipp580.html

http://www.editionfuenf.de/presse/pressestimmen.html

Svinalängorna av Susanna Alakoski finns nu på tyska i förlaget edition fünf. En bra bok måste man bara rekommendera, denna bok är bra och jag rekommenderade den som Radio Bremen-boktipps för ett tag sedan. För det första: för att den är bra skriven, för det andra, den både skildrar nutidshistoria och är tidlös och inte sist: den är ingen deckare. Sveriges litteratur är mycket mer än bara mörka deckare.

Rentiere

BuchGeschrieben von Katja 30 Jan, 2012 19:57

Die Rentiere auf der Winterweide, die direkt an der Straße liegt. So mancher denkt sich da: Scheiß Rentiere! Müssen immer auf die Straße latschen. Man hat ihnen offensichtlich nicht beibringen können, dass sie sich wenigstens rechts halten, wenn sie schon mal die Landstraße nutzen müssen. Der Norweger Magne Hovden hat in solch einem Moment einer seiner Helden eben dies aussprechen lassen: Scheiß Rentiere, daher der deutsche Titel. Das norwegische Original heißt Sameland. Ein Buch über zwei Kumpels aus Kirkenes, die schnell reich werden wollen einem Disneyland (auf Samisch) für Arme. Für den Buchtipp von Funkhaus Europa (Radio Bremen) habe ich "Scheiß Rentiere" mal als Jungsbuch bezeichnet, das vielleicht den Beweis erbringen will, dass Männer tatsächlich nur an Sex denken. Der Autor und die Rentiere mögen es verzeihen.

Renarna är räknade och ute på vinterbete, jag nämde det. Och delvis ligger betesmarken alldeles vid vägen och renarna lufsar också dit. Nog har ingen kunnat förklara åt renarna att de ska hålla sig till höger i fall dem måste använda landsvägen alltså. Vem svor inte nån gång j...la renar? Den norska författaren Magne Hovden lät en av hjälterna i boken ”Sameland” svära så där, varför den tyska titeln lyder precis: Jävla renar! Boken handlar om två kirkeneskillars dröm om att bli rik utan insats, de försöker det med sameland, ett slags disneyland. För ett tag sedan rekommenderade jag ”Jävla renar” (det sändes i radioprogrammet Funkhaus Europa) och kallade boken för en pojkbok som kanske vill bevisa att killar verkligen alltid tänker på sex. Skribenten och renarna må ursäkta...

Överkalix

BuchGeschrieben von Katja 11 Nov, 2011 16:23

Överkalix ist eine normal verschnarchte nordschwedische Kleinstadt mit hohen Ambitionen habe ich neulich geschrieben, und ich muss mich entschuldigen. Natürlich trifft dies auf welche nordschwedische Kleinstadt auch immer zu, und Överkalix immerhin hat ein aberes Mal die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit auf sich gezogen durch die Welturaufführung des in Överkalix gedrehten Filmes "Die Jäger 2". (Das war hier mehrfach zu lesen.) Doch einzigartig ist Överkalix vor allem wegen Bengt Pohjanen, einem großartigen Denker und Erzähler, dessen Bücher es leider nicht auf Deutsch gibt. Ganz zu Unrecht, denn er hat unter anderem als erster Romane in der Minderheitensprache Meänkieli geschrieben und dieser putzigen Sprache eine Grammatik verpasst. In dem Buch "Auf einem kleinen Aber ruht ein ganzes Imperium", schlägt Pohjanen ganz große Bögen, seine philosophische Betrachtungen reichen von einer Rede unter Lenins und Marx' Porträt in Kiruna bis zum Brückenschlag zwischen Byzanz und Rom in...Nordschweden! Ich werde nicht wieder behaupten, dass Överkalix eine normal verschnarchte nordschwedische Kleinstadt mit hohen Ambitionen ist.

Överkalix är en vanlig sömnig norrländsk by med stora ambitioner. Skrev jag för ett tag sedan och jag måste be om ursäkt. Överkalix är inte vilken vanlig sömnig norrländsk by som helst för att Överkalix sattes alldeles nyss på världskartan när filmen Jägarna 2 hade världsbiopremiär i byn. Och Överkalix kan inte heller vara vilken vanlig sömnig by som helst för Bengt Pohjanens skull. Denna stora författare och tänkare som finns tyvärr, tyvärr inte på tyska än. Och det är synd för att det var Bengt Pohjanen som var den förste som skrev böcker på meänkieli, tornedalsfinskan. Samt formulerade en grammatik för detta gulliga språk. Nyss hittade jag i bibliotekets utgallrade böcker Pohjanens bok På ett litet Men vilar ett helt millennium. Vilken titel alltså och vilka tankar han utvecklar i sin privatfilosofiska mottagning! I Norrland, i Överkalix. Jag ska då inte längre påstå att Överkalix är en vanlig sömnig norrländsk by.


Welten

BuchGeschrieben von Katja 21 Okt, 2011 16:43

Zu gerne stöbere ich in Büchern, ob in der öffentlichen Bibliothek oder der eigenen. Das zur Zeit am meisten gelesene Buch meiner Stammbücherei ist, den Gebrauchsspuren nach zu urteilen, das von Fredrik Lindström und Henrik Schyffert: Das Hell-und-Frisch-Buch. Die beiden analysieren das Bedürfnis der Schweden nach dem allerschönsten Heim. Der neueste Trend: alles ist weiß und lichtdurchflutet, offene Küchen, Kücheninseln, offene Wohnbereiche, Wände stören, alles muss raus, Hauptsache offen, hell, sauber und minimalistisch. Mit dem gleichnamigen Programm touren sie gerade durch Schweden.

In meinen kleinen Bibliothek fällt mir eine andere Schwarte in die Hände, ebenso sichtlich gebraucht:

Wem die gehörte? Wer da was zusammengerechnet hat? Keine Ahnung. Darin z.B. das Lied "Die Arbeiter von Wien"

Wir sind das Bauvolk der kommenden Welt!

Wir sind der Säemann, die Saat und das Feld!

Wir sind die Schnitter der kommenden Mahd!

Wir sind die Zukunft, wir sind die Tat.

Auf der ganzen Welt gehen Jugendliche auf die Straßen und protestieren. Auch Schweden hat eine sehr hohe Jugendarbeitslosigkeit. Doch deswegen gleich demonstrieren? Fehlanzeige. Hauptsache der Wohnbereich ist hell und offen. Oder?

Jag gillar verkligen att botanisera i biblioteket, både det offentliga och i mitt lilla hemma. Den mest utlånade boken just nu verkar vara Ljust&fräscht-Boken, i alla fall ser den väldigt väl använt ut. Lite förvånad bläddrar jag igenom den nästan helt vita boken. Är det verkligen inga andra problem som folk har? Kan man bo sej lyckligt, är en fråga. Kan man?

I mitt lilla bokrum hittar jag en väldigt väl använt bokhäfte med socialistiska kampsånger, bl.a. med sången om de arbetarna i Wien, där ungdomen hyllas. Framtidens hjältar! Tänker på alla ungdomar som protesterar runt om i världen. Men icke i Sverige fast ungdomsarbetslösheten är också hög. Huvvaligen ljust och fräscht. Eller?