Notizen aus Lappland

Notizen aus Lappland

Lappland-News: Das Blog

Persönliches vom Polarkreis

Alltägliches, Ärgerliches, Außergewöhnliches. Was so geschieht in den Weiten der nordschwedischen Wälder.

En mer personlig berättelse.

Om livet nära naturen och polcirkeln. Om min hund Tinki. Om vad som händer annars då.

Hurra

Januar 2013Geschrieben von Katja 07 Jan, 2013 20:06

Auf die Jahreszeiten ist Verlass. Das neue Jahr beginnt wie stets damit, dass die Sonne wieder über den Horizont steigt. Licht! Tinki scheint das irgendwie kalt zu lassen. Pfhhh, Sonne halt. Alles Gute für 2013, liebe Leser!

Fest

Dezember 2012Geschrieben von Katja 23 Dez, 2012 16:22
Im Wald liegt ein halber Meter Schnee, der Mond leuchtet über den Kiefernwipfeln, es sind 30 Grad minus. Ein richtig schönes Weihnachtsfest wünsche ich allen Freunden und Lesern. Auch wenn Ihr vielleicht keinen Schnee habt, der Weihnachtsfrieden ist unabhängig vom Wetter. Besinnliche Weihnachten!

Winter I

Dezember 2012Geschrieben von Katja 11 Dez, 2012 14:21
Juchhu, endlich Schnee! Kein Wintereinbruch, kein Chaos, keine Staus. Einfach nur Schnee und weiss und schön. Heute die erste Spazier-Tour auf Skiern. Herrlich!

Rätsel

November 2012Geschrieben von Katja 28 Nov, 2012 14:12
Da ahnt man nichts Böses beim Mittagsspaziergang am Bach und plötzlich taucht es auf, das Ungeheuer. Grosse Glubschaugen und ein breites Maul, aber irgendwie ganz friedlich liegt es da und scheint auf bessere Zeiten zu warten. Oder?

Tipp

BuchGeschrieben von Katja 20 Nov, 2012 10:42

Die skandinavische Queen of Crime (WDR) hat es wieder getan! Jüngst erschienen ist die deutsche Version "Denn die Gier wird euch verderben" des fünften Buches über Rebecka Martinsson (Originaltitel: Till offer åt Molok). Von Stockholm in die triste Provinz gezogen, und immer irgendwie die Katastrophe anziehend, ermittelt Staatsanwältin Martinsson im Fall der mit einer Heugabel erstochenen Sol-Britt, und das in der Nachbarschaft, im Dorf Kurravaara! Der Krimi verwebt geschickt die wahre Geschichte der Stadt Kiruna und ihrem Gründervater Hjalmar Lundbohm mit der fiktiven Mordgeschichte.

Åsa Larsson hat immer Hunde in ihren Lappland-Büchern, oder Wölfe oder im letzten Buch den Bären. Sie ist in Kiruna aufgewachsen und kennt die Menschen hier so gut, dass sie ihnen schreibend ein Denkmal setzt, auf das die Vögel kacken. Mehr sei nicht verraten, denn das Buch verdient, gelesen zu werden!

Warten II

November 2012Geschrieben von Katja 12 Nov, 2012 15:02
Der Hof ist beräumt, das Holz verstaut, die Schneeschaufel bereit. Vor der Tür wohlgemerkt, im Schuppen steht die Schneeschaufel nur im Sommer. Und was kommt? Minusgrade und Schnee, Plusgrade und Regen - Glatteis. Sand kann man auch mit dem Spaten schippen. Nur gut.

Warten I

November 2012Geschrieben von Katja 12 Nov, 2012 14:56
Wie der Winter wird sollen die Vogelbeerbäume verraten. Viele Beeren - harter Winter, sagen die einen. Viele Beeren - milder Winter sagen die anderen. Das Licht flackert, geht aus, kommt wieder, der Strom fällt kurz aus, südliche Winde wehen und bringen, was?

Glitter

Oktober 2012Geschrieben von Katja 24 Okt, 2012 14:39
Glitter und Glanz dank Sonne und Frost. Dann kommt der Wind aus Nordwest. In Bremen war das stets ungemütlich und auch hier im Wald bringen die nordwestlichen Winde mit etwas Regen ungemütliches Glatteis.

Erwarten

Oktober 2012Geschrieben von Katja 17 Okt, 2012 14:46

Man darf manchmal nichts erwarten. Nicht von seinen Mitmenschen, nicht vom Wetterbericht. Manchmal passiert aber etwas wider Erwarten. Der Wetterbericht stimmt, ein Schneegebiet aus dem Süden zieht nach Norden, bitte sehr, Schnee! Schweden kann wieder Fuβball spielen, na bitte, eine Heldentat! Und die Mitmenschen? Es soll wieder tauen morgen.

Pech

Oktober 2012Geschrieben von Katja 12 Okt, 2012 13:13
Wie war das nochmal? Erst hatten wir kein Glück, dann kam auch noch Pech hinzu... Das Paket mit extra frisch gedruckten Visitenkarten und Broschüren war in Bremen gestohlen worden. Meine Kamera hatte sich über Nacht entladen, die zweite Reservekamera hatte bereits einen leeren Akku und die dritte (!) hatte ich vergessen, zur Buchpremiere und Vernissage mitzunehmen!!! Danke also an Mareike, Uli und Jari, dass ich nun endlich ein paar Fotos nachliefern kann.

Es war eine sehr interessante Veranstaltung in der Stadtbibliothek Bremen, ein sehr neugieriges Publikum und ein sehr nettes Wiedersehen mit alten Bekannten und Freunden. Achja, und es wurde auch gelacht, Die Kapitel Falukorv und Elch zogen die meisten Lacher auf sich.

« ZurückWeiter »